Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
MotorsportMotorsport

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Motorsport

Motorsport - sanitätsdienstliche Absicherung

Ansprechpartner

Daniel Fischer
Gruppenleiter

Tel: 0151 422 637 39
FischerD@ov-illingen.drk.de

Schulstr. 4
66557 Illingen

Anforderung und Dowload

Zur Anforderung eines Sanitätsdienstes können Sie das hier zum Download bereitstehende Formular verwenden und an San-Dienst(at)ov-illingen.drk.de senden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Gruppenleiter Daniel Fischer unter FischerD(at)ov-illingen.drk.de.

Warum ist das DRK bei Motorsport-Veranstaltungen?

Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten.

Die Vorgaben für die medizinische Notfallvorsorge bei nationalen sowie internationalen Rallye Veranstaltungen sind eindeutig. Die FIA (Fédération Internationale de l' Automobile) gibt bei internationalen und der ADMV (Allgemeiner Deutscher Motorsport Verband) bei nationalen Veranstaltungen genau vor, wie viele Rettungsmittel, Notärzte und welches spezielle Material vorgehalten werden muss.

Bei den zuvor genannten Veranstaltungen ist es zwingend erforderlich, das die eingesetzten RTW (Rettungswagen) nach DIN-Norm bestückt und mit dem entsprechenden Fachpersonal besetzt sind.